BSC2018-10-25T11:11:18+00:00

Project Description

Wir bilden betriebsintern kompetente Ansprechpartner für mental erschöpfte Mitarbeiter aus.

Die Aufgabe eines Stress-Coaches ist es, Stress und emotionale Erschöpfung bei Kollegen und Mitarbeitern frühzeitig zu erkennen und anzusprechen. Er ist Vertrauensperson, wenn Kollegen erste Hilfeleistungen zum Thema Stress und Erschöpfung benötigen. Auch als Ansprechpartner für Führungskräfte, wenn diese Bedarf bei Mitarbeitern oder sich selbst sehen, kann der Stress-Coach unterstützend zur Seite stehen. Als waches Auge im Unternehmen entdeckt er Symptome und kann gegebenenfalls die Betroffenen an professionelle Beratungsstellen weiterleiten.
Im Laufe der Ausbildung wird zudem sowohl die eigene Rolle als Stress-Coach behandelt als auch die (organisatorische) Einbindung ins Unternehmen. Theoretische Inhalte wechseln sich mit praktischen Übungen ab, so dass der Stress-Coach eine profunde Ausbildung erfährt, die er praxisnah im Unternehmen umsetzen kann. Anschließende Supervisionsrunden und jährliche Aufbaumodule bieten weitere Vertiefungsmöglichkeiten.
Die Teilnehmer erhalten nach Abschluss der Schulung ein Zertifikat des Instituts für Stressmedizin rhein ruhr (ISM) über die erfolgreiche Teilnahme an der „Stress-Coach-Ausbildung“.

Inhalte:

  • Grundlagenwissen zum Thema „Stress“
  • Entstehung, Diagnostik und Umgang mit psychischen Belastungen
  • Lösungsorientierte Gesprächsführung und Kommunikation
  • Stressbewältigungstechniken
  • Positionierung im Unternehmen

Methoden:

  • Impulsvorträge
  • Kleingruppenarbeit
  • Gesprächspraxis durch simulierte Fallgespräche
  • Selbstreflexionsübungen
  • Gruppendiskussionen

Format:
Die Ausbildung ist modular aufgebaut und umfasst fünf Präsenztage je Ausbildungsgang. Die gesamte Ausbildungsdauer beträgt 4-6 Wochen.